Start / Weitere Erfahrungen / Männliche Potenz natürlich steigern – unsere Ratschläge

Männliche Potenz natürlich steigern – unsere Ratschläge

männliche Potenz natürlich steigernDie männliche Libido ist nicht immer leicht zu verstehen. So gibt es zwar Untersuchungen die belegen, dass die Lust auf Erotik und Sex mit zunehmendem Alter nachlässt. Allerdings gibt es quicklebendige Achtzigjährige, die noch Nachwuchs zeugen, auf der anderen Seite aber schlaffe, lustlose Mittdreißiger. Das Alter kann also nicht der einzige Faktor sein, der bei der Entwicklung der männlichen Lust eine Rolle spielt.

Und tatsächlich beweisen zahlreiche Studien, wie sensibel die männliche Lust in Wirklichkeit ist. Zahlreiche äußere wie innere Faktoren sind in der Lage, die Libido zu beeinflussen. Der positive Aspekt ist dabei allerdings: In vielen Fällen kann man(n) aktiv gegensteuern, wenn sich die Lust verabschieden will.

Selbstverständlich sollte man auch hier seine Gegner kennen um zu wissen, mit welchen Waffen sie zu schlagen sind. So kann man die männliche Potenz natürlich steigern.

 

Gegner 1: Die Psyche

Wahrscheinlich hat es jeder Mann schon selbst gespürt: Am besten klappt es im Bett, wenn man psychisch ausgeglichen ist und sich pudelwohl fühlt.Stress im Beruf, Ärger in der Familie, eingehende Rechnungen oder schlechtes Wetter können einem aber dermaßen die Laune verhageln, dass es mit der Libido nicht mehr weit hin ist.

Zwar ließe sich auch durch Psychopharmaka Abhilfe schaffen, doch in den meisten Fällen lässt sich die männliche Potenz natürlich steigern. Also ohne den Griff in die Arzneischublade. Bewegung an der frischen Luft, eventuell sogar als Sportprogramm, kann die Stimmung bereits deutlich steigern.

Gleiches gilt für das Tageslicht, wovon es bekanntlich im Winter nicht besonders viel gibt. Eine spezielle Tageslichtlampe kann Abhilfe schaffen, ggf. auch mal ein Gang ins Solarium (trotz bekannter Risiken für die Haut, aber man muss es ja nicht übertreiben).

Zusätzlich sollte man auch immer daran denken, sich selbst etwas Gutes zu tun. Vielleicht hebt bereits das Lieblingsessen die Laune und kann die männliche Potenz natürlich steigern.

 

Gegner 2: Hormone und Umweltgifte

Obwohl das Nahrungsmittelangebot noch nie so reichhaltig war wie heute und hierzulande kaum noch jemand an echtem Hunger leidet, kann die Nahrung auch zum Problem werden. Pestizide, Herbizide und Insektizide finden sich in zahlreichen Produkten, die eigentlich unverdächtig erscheinen. Und manchmal steckt der Teufel auch in der Verpackung. So können darin enthaltene Stoffe ebenfalls negative Wirkung auf die Gesundheit und damit auch auf die Libido haben. Das wohl bekannteste Beispiel sind Weichmacher, die sogenannten Phtalate.

Komplett kann niemand diesen Giften aus dem Weg gehen, wohl aber das Risiko durch die Wahl der richtigen Lebensmittel minimieren. Frische Lebensmittel in Bio-Qualität, idealerweise unverpackt, sind bereits ein guter Schritt in die richtige Richtung, der die männliche Potenz natürlich steigern kann.

 

Gegner 3: Übergewicht – männliche Potenz natürlich steigern

Den Verdacht hegte die Fachwelt schon länger, inzwischen scheint es jedoch erwiesen zu sein: Übergewicht schadet der Libido. Und das ist sogar messbar, denn vor allem Männer mit besonders viel Bauchfett haben häufig einen deutlich niedrigeren Testosteronspiegel. Zwar könnte dies ein Grund sein, weshalb füllige Menschen seltener aggressiv und unbeherrscht sind. Für die Sexualität erweist sich ein Zuviel an Körpergewicht aber als deutliches Manko. Wer die männliche Potenz natürlich steigern will, anstatt immer fauler und schlapper zu werden, muss also etwas tun.

In diesem Zusammenhang muss auch ein Augenmerk auf den Zucker gelegt werden. In einer Studie des Massachusetts General Hospital sank der Testosteronspiegel der Probanden nach dem Trinken einer Glukoselösung um rund 25 Prozent.

Die männliche Potenz natürlich steigernlässt sich durch Sport und viel Bewegung im Allgemeinen. Außerdem ist es sinnvoll, den eigenen Zuckerkonsum einzuschränken. Vieles schmeckt auch gut, wenn es weniger gesüßt ist – auch wenn es dazu etwas Gewöhnung braucht. Ansonsten sind mit Saccharin, Aspartam, Stevia, Xylitol oder Erythrit aber auch diverse Süßstoffe erhältlich, die hinsichtlich der Libido als unverdächtig gelten.

Man(n) kann aber noch mehr tun, als den Kampf mit Gegnern wie den hier benannten aufzunehmen. Es gibt zahlreiche Mittel und Nahrungsergänzungsmittel, mit denen sich die männliche Potenz natürlich steigern lässt.

Dazu im Folgenden einige Beispiele:

 

Capsaicin: Eine scharfe Sache!

Und zwar im doppelten Sinne, denn der Scharfmacher aus der Chilischote sorgt nicht nur für eine pikante Würzung bei vielen Speisen und einigen Getränken. Seine durchblutungsfördernde Wirkung macht natürlich auch vor den Geschlechtsorganen nicht Halt und kann die männliche Potenz natürlich steigern. Dass die Herzfrequenz ebenfalls ankurbelt wird, ist ebenfalls positiv, denn Trägheit und Müdigkeit haben dann keine Chance. So wird sich Eros mit Sicherheit gegen Morpheus durchsetzen.

 

Mönchspfeffer: Nomen non estomen!

Mönchspfeffer ist als Heilpflanze bereits seit vielen Jahrhunderten bekannt. Ob die namensgebenden Gebetsbrüder aber wussten, dass Mönchspfeffer die männliche Potenz natürlich steigern kann, ist nicht erwiesen. Im Zölibat dürfte das ja eigentlich keine besondere Rolle spielen. Heute weiß man jedenfalls, dass Mönchspfeffer ein natürlicher Prolaktinhemmer ist. Dieses Hormon kennen alle Männer, die nach dem Orgasmus erstmal ihre Ruhe haben wollen und nicht sofort wieder einsatzbereit sind. Es kommt jedoch auf die richtige Dosis des Mönchspfeffers an: In zu niedrigen Dosen kann er sogar das Gegenteil bewirken, für die Libido also nachteilig sein.

 

Granatapfelrot ist die Lust!

Granatäpfel sind nicht nur wunderschön anzuschauen, sondern besitzen ein äußerst schmackhaftes Aroma. Zwar ist das Essen der Früchte durch die zahllosen Kerne etwas umständlich, doch lassen sich diese auch gut zu Saft verarbeiten. Und dieser Saft hat es in sich: Neben zahlreichen Vitaminen, die sich allgemein positiv auf das Wohlbefinden auswirken, können Granatäpfel auch die männliche Potenz natürlich steigern.

Laut Studien kann der regelmäßige, über mehrere Wochen überwachte Konsum von Granatapfelsaft den Testosteronspiegel um fast 25% steigern.

Empfohlener Beitrag

viagra hautkrebs

Fördert Viagra die Entstehung von Hautkrebs?

Hautkrebs Wenn die Haut bösartige Veränderungen vorweisen, sprechen wir von Krebs. Diese Tumore sind immer ...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *