Start / Weitere Erfahrungen / Mit Zink zur natürlichen Potenzsteigerung

Mit Zink zur natürlichen Potenzsteigerung

Zink PotenzVermutlich haben die Menschen bereits vor Jahrhunderten viele positive Wirkungen von Zink gekannt – natürlich, ohne sie genau zuordnen zu können. Wohl aber wussten die Menschen, dass sie ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden durch den Konsum besonderer Nahrungsmittel beeinflussen konnten. Die männliche Potenz bildete in diesem Zusammenhang sicher keine Ausnahme.

 

Zink: Das Wundermittel aus der Natur

Heute weiß man, dass Zink ein wahres Wundermittel sein kann. Zwar machen sich die meisten Menschen eher Gedanken über feuerverzinkte, rostfreie Bleche oder haben die Zink-Kohle-Batterien im Kopf. Zudem leistet Zink einen guten Beitrag zur Wundheilung und ist deshalb ein Bestandteil vieler Wund- und Heilsalben.

Fragt man die Menschen jedoch nach der Wirkung von Zink auf die männliche Potenz, erntet man meist ein großes Fragezeichen.

 

So wirkt Zink auf die sexuelle Leistungsfähigkeit des Mannes

Ein bitterböses Klischee besagt, dass Männer entweder denken oder Sex haben können, jedoch nicht beides zur gleichen Zeit. Diese These ließe sich unterstreichen, wenn Gehirn und Geschlechtsorgane von vollkommen unterschiedlichen Mineralien und Nährstoffen profitieren könnten. Zink ist jedoch ein klassisches Gegenbeispiel, denn es versorgt den ganzen Körper von Kopf bis Fuß. Als Aktivator oder Bestandteil vieler Hormone und Enzyme spielt Zink auch für die Sexualität eine entscheidende Rolle.Und diese wiederum sind nicht nur wichtig, um mental leistungsfähig zu bleiben, sondern auch für die Sexualität.

 

Reicht eine gesunde Ernährung zur ausreichenden Zinkversorgung?

Obwohl das Nahrungsmittelangebot noch nie so groß war wie heute, können viele Menschen ihren Zinkbedarf durch die normale Nahrungsaufnahme nicht ausreichend decken. Dies gilt insbesondere für Vegetarier und Veganer.

Allerdings ist die Unterversorgung ein schleichender Prozess, der meist nicht sofort auffällt. Unruhe, Konzentrationsstörungen und ein schlechter werdendes Gedächtnis können erste Anzeichen sein. Auch Augenringe und weiße Flecken auf den Zeh- und Fingernägeln sind Alarmsignale, dass möglicherweise ein Zinkmangel vorliegt. In schweren Fällen kommt es sogar zu Angstattacken, Persönlichkeitsveränderungen oder gar zu Psychosen. Die schwächer werdende Potenz, die eine identische Ursache haben kann, ist in letztgenannten Fällen wahrscheinlich noch das kleinste Übel.

Positiv zu vermelden ist, dass sich all diese Symptome gleichzeitig bekämpfen lassen, wenn sie durch Zinkmangel verursacht wurden.

 

Lebensmittel, die viel Zink enthalten

Grundsätzlich gilt: wer sich wohlfühlen möchte, sollte sich abwechslungsreich und ausgewogen ernähren. Allerdings gibt es neben selbst gewählten Ernährungsgewohnheiten auch Allergien und Unverträglichkeiten, die den Konsum einiger Lebensmittel unmöglich machen.

Zink ist vor allem in Fisch und Meeresfrüchten enthalten. Aber auch Butter, Eier und Rindfleisch sind wichtige Quellen für dieses Spurenelement.

Vegetarier und Veganer können zudem auf unraffiniertes Salz, Cashewkerne und Erdbeeren zurückgreifen.

Doch selbst Menschen, die bei all diesen Lebensmitteln gerne zugreifen, können ihre Zinkaufnahme kaum kontrollieren. Zumal, weil kaum jemand Buch führt über seine tägliche Ernährung und es auch dann eine komplizierte Rechenaufgabe wäre, die Menge des konsumierten Zinks zu ermitteln.

Eine mangelnde Potenz kann natürlich auch andere Ursachen haben als einen Zinkmangel. Trotzdem muss man nicht gleich das Schlimmste befürchten, wenn man trotz gesunder Ernährung eher lustlos ist.

 

Nahrungsergänzungsmittel

Es gibt unzählige Nahrungsergänzungsmittel, die zur Zinkversorgung beitragen können. Die Billigsten darunter enthalten Zinkoxid, das jedoch nur eine recht geringe Bioverfügbarkeit hat. Mit anderen Worten: Das Spurenelement wird nur teilweise vom Körper aufgenommen, während der Rest einfach wieder ausgeschieden wird. Hinzu kommt, dass einige billige Präparate nur schwer verdaulich sind und Magenprobleme verursachen können.

Es gibt jedoch auch Nahrungsergänzungsmittel, die tatsächlich die Aufnahme einer täglichen Dosis von 15 Milligramm Zink pro Tag gewährleisten. Hier lohnt es sich unter Umständen, etwas tiefer in die Tasche zu greifen, um der eigenen Gesundheit und Potenz wirklich etwas Gutes zu tun z.B. mit Sensamax.

 

Kann man Zink auch überdosieren?

Im Gegensatz zu einigen anderen Mineralien und Spurenelementen ist eine Überdosierung bei Zink nahezu unmöglich. Zwar gibt es auch regelrechte Zinkvergiftungen, die sich durch Symptome wie Übelkeit und Erbrechen bemerkbar machen. Allerdings kommen derlei Vergiftungen eher durch versehentliches Einatmen von Zinkstaub vor und betreffen daher vor allem Menschen in der Metallverarbeitung. Durch Lebens- und Nahrungsergänzungsmittel hingegen sind Überdosierungen fast unmöglich. Ohnehin niemand wird eine ganze Packung eines Nahrungsergänzungsmittels auf einmal konsumieren. Und selbst wenn: Eine latente Zinkvergiftung gilt unter Medizinern nicht als lebensbedrohlich.

 

Zink: Der Weisheit letzter Schluss?

Obwohl die Wirkung von Zink auf die menschliche Gesundheit und die männliche Potenz unstrittig ist, kann das Spurenelement nicht als Ersatz für andere Vitamine und Mineralstoffe betrachtet werden. Denn andere Stoffe können die Potenz ebenfalls beeinflussen. Bei einer sogenannten erektilen Dysfunktion, wenn der Penis also nicht wirklich steif wird und sich auch kein echtes Lustgefühl einstellt, spielen neben Zink auch folgende Kandidaten eine wesentliche Rolle:

L-Arginin ist verantwortlich für die Durchblutung beziehungsweise kann diese verbessern,

Pinienrindenextrakt wirkt gefäßverstärkend,

L-Carnitin verbessert den Fettstoffwechsel und den Energiehaushalt.

Auch Inhaltsstoffe einiger anderer Pflanzen unterstützen die Potenz: Granatapfelsaft, Maca und Mönchspfeffer sind dafür nur einige Beispiele.

 

Potenz und Wohlbefinden sind Geschwister

Es mag nach einer Binsenweisheit klingen, dennoch kann man es nicht oft genug erwähnen: Wer gesund ist und sich wohl fühlt in seiner Haut, ist meistens auch sexuell leistungsfähiger. Hier schließt sich möglicherweise wieder der Kreis zum Zink, denn dieses Element hat, wie bereits erwähnt, auch Einfluss auf Psyche und Wohlbefinden.

Zudem darf man(n) natürlich auch darüber nachdenken, ob man der Potenz auch durch andere Sexstellungen, Kleidung und Dessous oder Sexspielzeug auf die Sprünge helfen kann.

Empfohlener Beitrag

viagra hautkrebs

Fördert Viagra die Entstehung von Hautkrebs?

Hautkrebs Wenn die Haut bösartige Veränderungen vorweisen, sprechen wir von Krebs. Diese Tumore sind immer ...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *